Zur Startseite Zur Startseite
<img scr="../image/flash/smallbanner.jpg" width="750" height="49" border="0">
| Geschichte | Feiern | Tagen | Konzerte | Partner | Presse | Aktuelles |
| Home | Kontakt | Impressum |   Marmorsaal bei facebook
| Archiv |
Sonntag, 19. November 06 << Archiv
     
Frank Federsel, Komponist und Pianist    
     

Enharmonic77 freut sich, Ihnen einen musikalischen Grenzgänger zwischen den Welten der Klassik und der Popmusik vorzustellen, einen Künstler, der sich stilsicher auf dem schmalen Grad des anspruchsvollen Crossover zu bewegen weiß.

Hoffen - Träumen - Suchen - Fragen
ist das Motto des aktuellen Konzertprogramms für einen romantischen Klavierabend mit Frank Federsel. In seinen neuromantischen Klavierkompositionen entfaltet sich eine zeitgemäße Musik voller Emotionen und Stimmungen, die pianistisch farbenreich, intensiv und mit poetischem Ausdruck von Federsel selbst vorgetragen wird.

Im Zentrum seines aktuellen Konzertprogramms stehen vor allem die Klavierwerke, die die allgegenwärtige Dialektik einer intensiven Emotionalität und einer sanftmütigen Melancholie erspüren lassen, beispielsweise die Klavierwerke "Hoffen und Träumen", "Suchen und Fragen", "Nachtstraße und Licht", "An sich und an mich", "Serenade und Mondlicht", oder "Elysee und Penelope".

Im Konzert wirkt Federsels neuromantische Klaviermusik als Elixir auf Körper, Geist und Seele, bei jung und alt, kurzum: wohltuende Musik für uns alle.

Jüngeres Publikum erlebt bekannt wirkende Melodien und Harmonien, und wird zugleich in die Welt der reinen Akustik eingeführt, Klaviermusik pur, ohne Strom, unplugged.Älteres Publikum kann mal wieder etwas Neues entdecken, kann zu seinen reichhaltigen Erinnerungen neueaktuelle Eindrücke hinzugewinnen und nimmt auf diese Weise aktiv am Jetzt-Leben teil.

Frank Federsel studiert Klavier und Komposition an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Gymesiund Prof. Faiss. Nach dem Studium spielt er zunächst lieber Jazz in verschiedenen Fusionjazzformationen, vomsüddeutschen Raum bis hin nach Südfrankreich. Dort im sonnigen Süden der Provence vollzieht sich seinemusikalische Wende mit der Erkenntnis, auf elektronische Instrumente zu verzichten zugunsten einer reinakustischen Klaviermusik - piano solo.

Seit 1999 spielt Federsel für das Label Feroclassics die gesamten Klavierwerke von Michel Villanque sowieWerke von Eric Satie und Federico Mompou auf CD ein. Im Jahr 2005 entsteht das Crossover - LabelEnharmonic 77, auf dem Federsels Debut-Album "Momente des Glücks" erscheint. Sein zweites, aktuelles Album "Hoffen, Träumen, Suchen, Fragen" erscheint im September 2006.

 
    << zurück | weiter >>
   
| Marmorsaal im Weißenburgpark GmbH (unterhalb Teehaus) | T: 0711 – 45 95 79 30 |   |