Zur Startseite Zur Startseite
<img scr="../image/flash/smallbanner.jpg" width="750" height="49" border="0">
| Geschichte | Feiern | Tagen | Konzerte | Partner | Presse | Aktuelles |
| Home | Kontakt | Impressum |   Marmorsaal bei facebook
| Archiv |
Sonntag, 30. Mai 2010 << Archiv
     
Hugo Kauder Trio    
     

Konzert und Präsentation des Debüt- Albums

Ivan Danko - Oboe, Róbert Lakatos - Viola und Ladislav Fanzowitz - Klavier
Programm: spätromantische Werke für Oboe, Viola und Klavier von Hugo Kauder, August Klughardt und Robert Kahn.

Das Hugo Kauder Trio – drei slowakische Musiker – Solisten, Kammermusiker und Mitglieder bedeutender europäischer Orchester. 2008 gründete Ivan Danko, der Solooboist der Stuttgarter Staatsoper und 1. Preisträger der „International Hugo Kauder Competition“ in New Haven 2009, das Hugo Kauder Trio. Aus Dankos früherem Musizieren mit dem Bratschisten Róbert Lakatos und dem Pianisten Ladislav Fanzowitz entstand die Idee zu dieser einmaligen Trio-Besetzung. Oboe, Bratsche und Klavier stellen eine klanglich interessante Alternative zum klassischen Klaviertrio dar und eröffnen Wege zu einem außergewöhnlichen und neuartigen Repertoire. Auf der Suche nach geeigneten Werken entdeckten die Musiker das Œuvre von Hugo Kauder (1888 – 1972). Kauder wurde in Tobitschau bei Olmütz (heute Tovačov, Tschechische Republik) geboren und gehört zur Generation verfolgter und vertriebener jüdischer Künstler des 20. Jahrhunderts. Seine Herkunft und seine spätromantische, weitgehend unbekannte Musik, insbesondere ihre mitteleuropäischen volksmusikalischen Elemente inspirierten das Ensembles zu dem Namen Hugo Kauder Trio. Das Hugo Kauder Trio ist bemüht auch hervorragende Werke weiterer verfolgter und unbekannter Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts zu entdecken und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

  Hugo Kauder Trio
    << zurück | weiter>>
   
| Marmorsaal im Weißenburgpark GmbH (unterhalb Teehaus) | T: 0711 – 45 95 79 30 |   |