Zur Startseite Zur Startseite
<img scr="../image/flash/smallbanner.jpg" width="750" height="49" border="0">
| Geschichte | Feiern | Tagen | Konzerte | Partner | Presse | Aktuelles |
| Home | Kontakt | Impressum |   Marmorsaal bei facebook
| Pressebilder |
15. Mai 03  Download [PDF] << Übersicht
     

Wiederherstellung der gesamten Außenanlage geplant
Spalierzaun und Pavillion sollen wieder hergestellt werden

   

P R E S S E M I T T E I L U N G

   

zum Pressegespräch
am Donnerstag, 15. Mai 2003 11.00 Uhr
im Marmorsaal im Weißenburgpark

   
Zur Baugeschichte, zu den Außenanlagen, zur Ausstattung des Marmorsaals, zum Bauherrn Dr. Ernst von Sieglin, zum Architekten Heinrich Heues und zum Dekorationsmaler Julius Mösser wird auf die Schrift der Denkmalstiftung Baden-Württemberg "Der Marmorsaal im Weissenburgpark Stuttgart" hingewiesen. (Diese Schrift befindet sich in der Pressemappe). In der Zeit des Jahres 1990 befand sich der Marmorsaal in einem sehr schlechten Zustand, insbesondere die vom Berg her eingedrungene Feuchtigkeit hatte dem Saal stark zugesetzt. Deswegen wurde an einen Abbruch gedacht. Der Vorstand des Fördervereins Alt Stuttgart e.V. hörte davon, besichtigte den Saal und diskutierte darüber, ob nicht doch die Möglichkeit bestünde, den Saal zu erhalten. Er kam zu dem Beschluss, den Saal in eigener Regie zu restaurieren, und die Landeshauptstadt Stuttgart überließ den Saal zu diesem Zweck dem Förderverein. Dieser restaurierte den Saal nebst Terrasse und Säulen mit Zuschüssen der Stadt, des Landes, der Denkmalstiftung Baden-Württemberg und zu einem beachtlichen Teil mit Spenden (Gesamtkosten 5,7 Mio. DM). In einem Anbau wurden die für eine Nutzung notwendigen Einrichtungen geschaffen (Küche, Garderobe, WC´s, Stühlelager etc.).

 

 

Von 1994 bis zum heutigen Tage fand eine Vielzahl von künstlerischen und gesellschaftlichen Veranstaltungen statt. Durch die vielen Veranstaltungen wurde der Saal, insbesondere die Säulen, ziemlich mitgenommen. Deshalb wurden der Saal und die Bestuhlung in den ersten drei Monaten des Jahres 2003 restauriert. Die Finanzierung von ca. 30.000 Euro konnte durch eine Erbschaft erfolgen.

Der Förderverein Alt Stuttgart e.V. plant nun die Wiederherstellung der gesamten Außenanlagen und besitzt hierfür eine Spendenzusage. Werden Spalierzaun und Pavillon wieder hergestellt, wäre das gesamte denkmalgeschützte Ensemble Marmorsaal / Teehaus/ Außenanlagen wieder vollständig und ein ganz besonderes kunsthistorisches Kleinod; in herausragendem Maße für besonders festliche Anlässe, jedoch auch ohne besonderen Anlass für Spaziergänger geeignet. Für die Nutzung des Marmorsaals hat die Veranstaltungs GmbH ein Betreuungsteam aufgestellt, das Ihnen vorgestellt wird (siehe Anlage der Marmorsaal Veranstaltungs GmbH).

 

Download Pressebilder

Download Pressebilder

     
| Marmorsaal im Weißenburgpark GmbH (unterhalb Teehaus) | T: 0711 – 45 95 79 30 |   |